Was ist Tagespflege?


Die Tagespflege stellt eine teilstationäre Form der Altenhilfe dar.
Ziel ist es den pflegebedürftigen Senioren nach der Betreuung tagsüber ein Verbleiben
in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung zu ermöglichen.
Durch gezielte pflegerische und therapeutische Maßnahmen soll ihre Selbständigkeit
gefördert und erhalten werden. Mit abwechslungsreichen Aktivitäten unter fachlicher Betreuung
können unsere Tagespflegegäste einen angenehmen Tag verbringen.

Wichtige Bestandteile sind dabei eine ritualisierte Tagesstruktur und abwechslungsreiche,
wohldosierte Reizangebote. Pflegende Angehörige erfahren mit der Tagespflege
eine sinnvolle Ergänzung und Entlastung bei der Betreuung ihrer Familienmitglieder.


Tagespflege ist geeignet für Menschen:

  • die soziale Kontakte suchen um dadurch Isolation und Vereinsamung zu entgehen.
  • die aufgrund körperlicher und/oder geistigen Einschränkungen nicht mehr in der Lage sind,
    sich selbst zu versorgen
  • deren Angehörige Entlastung in der Betreuung brauchen
     

Was bietet die Tagespflege noch?

Pflegerische Betreuung:
•    Grundpflege bei Bedarf
•    Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung
•    Medikamentenverabreichung
•    Spritzen
•    Kostenloser Probenachmittag („Schnuppernachmittag“)
•    Hilfe bei der Aufnahme und Kostenklärung
•    Fahrdienst

Verpflegung:
•    Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendbrot
•    Getränke wie Kaffee, Wasser, Tee, diverse Säfte

Auf individuellen Wunsch organisieren wir für unsere Gäste:
•    Fußpflege- bzw. Friseurtermine in unserer Einrichtung oder
•    rehabilitative Angebote (auf Rezept) wie Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie

Finanzierungsmöglichkeiten der Tagespflege?

Die Kosten für die Tagespflege werden größtenteils von der Pflegeversicherung übernommen.
Im Einzelfall übernimmt auch das Sozialamt einen Teil der Kosten.
Wir informieren Sie gern über Kosten und alle anderen Fragen rund um die Tagespflege.